Test E-Bikes 2020: Brandgefahr, Rahmenrisse, Schadstoffe (Test Pedelecs Stiftung Warentest)

Test E-Bikes 2020: Brandgefahr, Rahmenrisse, Schadstoffe (Test Pedelecs Stiftung Warentest)

12 Elektroräder im Test – doch nur 4 sind gut. Bei den anderen Pedelecs gab es Brandgefahr, Rahmenrisse oder wir fanden Schadstoffe. Alle Testergebnisse unter https://www.test.de/e-bikes

Folgende E-Bikes waren im Test (Ausgabe 6/2020):
• Corratec E-Power 28 Urban Active 10s
• Cube Kathmandu Hybrid Pro 500
• Diamant Elan+
• Kalkhoff Voyager Move B8
• Kettler Traveller E Gold
• Kreidler Vitality Eco 6 Edition
• KTM Macina Fun 9 SI-P5I
• Morrison E 7.0
• Pegasus Premio E 10 Sport
• Raleigh Stoker 9
• Stevens E-Lavena
• Winora Sinus Tria 9

Sie wollen ein Pedelec kaufen? Dann bietet Ihnen der aktuelle E-Bike-Test der Stiftung Warentest wert­volle Orientierung.

Unter test.de/e-bikes gibt es aktuelle Test­ergeb­nisse: Welches Modell bringt richtig Fahr­spaß und welches ist Testsieger? Nach dem Frei­schalten erhalten Sie die Test-Ergeb­nisse für zwölf Pedelecs mit tiefem Einstieg (Preisspanne von 2 150 bis 3 500 Euro). Der Testbe­richt bietet Einzel­kommentare zu jedem Modell, mit Details zum Fahr­verhalten und zur Hand­habung.

Im Praxis­test sind Ansprüche an die Räder hoch: Sie sollten ohne und mit viel Gepäck stabil fahren – gerade­aus wie auch in Kurven und unabhängig von der Geschwindig­keit. Ein Modell im Test patzt: Mit viel Gepäck stellten unsere Tester schon bei nied­rigem Tempo gravierende Probleme bei der Fahr­stabilität fest. Aber auch ohne Gepäck fuhr es schlechter als alle anderen Test­kandidaten. Denn: Fast alle zwölf Modelle im E-Bike-Test der Stiftung Warentest bringen Fahr­spaß und meistern den Praxis­test ohne Probleme, insbesondere der Testsieger über­zeugt mit seinem Fahr­verhalten.

Im Prüf­labor offen­barten dann weitere Pedelecs Schwächen: An einigen Modellen ging der Dauer­test über 20 000 Kilo­meter nicht spurlos vorbei. Mithilfe von Sensoren ermittelten wir auf Mess­fahrten dafür zunächst, welche Kräfte auf die Pedelecs wirken und über­trugen diese dann im Labor auf die Räder. Bei drei Modellen zeigten sich in diesem Test sicher­heits­relevante Anrisse. Die beiden Schluss­lichter im Test sind nicht brandsicher genug – bei einem fiel das Stecker­gehäuse des Lade­kabels beim anderes des Akkus in einem Stan­dard­test zur Brandsicherheit durch. Insgesamt schneiden im Test vier Modelle ausreichend und zwei mangelhaft ab.

Ein wichtiges Kauf­kriterium für Radler ist, wie weit sie der Akku des Pedelecs bringt. Alle Modelle im Test sind mit einem Akku mit 500 bis 540 Watt­stunden Energie­inhalt ausgestattet. Die Stiftung Warentest hat die Reich­weite auf einem Prüf­stand bei anspruchs­vollen Bedingungen gemessen – sie lag bei guten 47 bis 55 Kilo­metern. Die Reich­weite kann aber auch deutlich höher liegen, denn sie hängt wesentlich von der gewählten Unterstüt­zungs­stufe des Motors, aber auch vom Stre­cken­profil oder der Eigen­leistung des Fahrers ab. Auch Wind­verhält­nisse und die Kraft­über­tragung des Rades verändern die Reich­weite. Ganz ohne Akku­verbrauch legen Pedelecs Stre­cken im Rollen oder bei Geschwindig­keiten von mehr als 25 Kilo­metern pro Stunde zurück.

Readers Comments (31)

  1. Spam

  2. Sascha Benutzername April 6, 2021 @ 11:10 pm

    Seit wann fahren Peds nur 25 km/h?

  3. Wenn ein Motor drin ist ist es Motorsport, Kennzeichenpflicht und Fahrverbot auf Radwegen. 90% können die EBikes doch gar nicht handeln, nur gas geben ist hat zu wenig.

  4. Shirpacha Kabuly April 6, 2021 @ 11:15 pm

    Danke fürs Posten.

  5. Angelo Schmidt April 6, 2021 @ 11:15 pm

    Hab ein Liq Bike und das Fahrrad ist der Hammer ( Man muss definitiv ein paar Euro mehr ausgeben bremsen , Schaltung. ) aber für 1700 echt gut ,

  6. Ein Freund fährt schon länger ein Shimano 8000 Motor er hat 3 Unterstützungs Stufen die glaube auch noch programmierbar sind

  7. Hasso Sigbjoernson April 6, 2021 @ 11:18 pm

    Leider sind die Modelle, die mich interessieren, bei diesem "Marken"-Test nicht mit dabei.

  8. testet Mal das "vanmoof s3" es ist sehr speziell aber ich denke einer der besten. sucht es Mal auf YouTube zum Beispiel

  9. Das wichtigste beim E-Bike Kauf ist dass man es bei einem kleinen Händler kauft der wissen und Ahnung hat wo der Chef noch selbst an der Kasse und in der Werkstatt steht diese großen sportketten die verstehen ja nicht was sie verkaufen denen geht es nur um den Verkauf ob es dann kaputt ist oder nicht interessiert die nicht Hauptsache verkauft. Und man muss auch schauen wie oft fährt jemand mit dem Fahrrad wenn es der typische Sonntagsfahrer ist dann kann es auch ein billiges sein hingegen wenn jemand tagtäglich 365 Tage im Jahr fährt dann würde ich keinen Falls ein Fahrrad unter 3000 € nehmen ich habe das Yamaha sduro vom Jahr 2016 gekauft ein sehr gutes E-Bike nur vorne gefedert und diese Fahrräder könnte man jetzt sicher schon um 2000 € bekommen ich habe damals Neupreis 3600 bezahlt ein Mountainbike das ist immer die beste Wahl die sind ordentlich stabil und halten alles aus und wenn einer sich es leisten kann wird auch mein nächstes Fahrrad werden M1 Spitzing ein sehr gutes vollgefedertes E-Bike und vor allem 120 Newtonmeter Akku 1050 Watt da ist man schon an der Spitze davon könnte sich Haibike und Bosch mal eine Scheibe abschneiden mit Leistung und Akku Größe was ich bei Haibike nicht mehr gut finde viel zu viel technische Sachen die kein Mensch braucht bei den neuen Modellen

  10. Testsieger 1.7
    KTM Macina Tour 510

    Gut
    Stevens E-Courier PT5
    Pegasus Premio Evo 10 Lite
    Raleigh Kent 9

    Befriedigend
    Falter E 9.8 KS Wave
    Kreidler Vitality Eco 7
    Qwic Premium i MN7+
    Winora Sinus i9

    ausreichend (Rahmenrisse)
    Flyer Gotour 6
    Fischer Cita 6.0i

    mangelhaft
    Kalkhoff Endeavour 5.S Move
    Kettler Paramount 10G

  11. Es wäre auch interessant gewesen, hätten Sie das Vanmoof Electrified S2, bzw. S3 getestet.

  12. Schade, dass die Decathlon-Modelle nicht mitgetestet wurden.

  13. Die können doch nicht mal einen Wasserkocher testen, ob das Ei 5 oder 7 min brauch bis es gut ist.. Ich traue der Stiftung keinen cm mehr. Ich bin Schlafberater, was ich da in den letzten 10 Jahren gelesen habe von der Stiftung…. Ohne Worte

  14. Rahmenrisse treten häufig auf wegen falscher bis garkeiner Beratung und den fgakschen gewichten oder grösse der Fahrer

  15. Lasst euch nicht verarschen, erkundigt euch mal über die NCM bikes (z.b. moscow) man hört aussschließlich gutes und die Preise sind der Hammer

  16. Enzo Magliocco April 6, 2021 @ 11:30 pm

    irgendwie ,werden immer wieder die gleichen marken gestestet, und immer wieder taugen bei gleichen marken auch mängel auf, scheinbar nach dem motto wer meckert , kommt öfter dran.

  17. Wers glaubt 😂

  18. Scheiß Werbevideo!

  19. Glaubt keinem Wort der Stiftung Warentest….

  20. Carlos Linares April 6, 2021 @ 11:34 pm

    Sicherlich kann man nicht alle Modelle die auf dem Markt erhältlich sind im Test einbeziehen. Aber große Marken wie Trek, Specialized, Canyon sind hier gar nicht vertreten. Von daher wenig aussagekräftig. Abgesehen davon, dass die meisten dieser Modelle eher den älteren Generationen gefallen werden.

  21. Felix_ American April 6, 2021 @ 11:35 pm

    Wow perfekt um 5 hochgeladen 😂👍👍👍😂

  22. Warum wurde nicht das vanmoof s3 getestet???

  23. Vanmoof for life!

  24. Warum sind diese Bikes so teuer? Für 3000 bekommt man schon Gescheide Motorräder/Roller

  25. Stiftung Wadentest

  26. Warum wurde nicht das vanmoof s3 getestet???

  27. Leider immer nur Oma und Opa Fahrräder mit niedrigem Einstieg

  28. Buecherwurm1974 April 7, 2021 @ 12:01 am

    Ich fahre das robuste Kreidler Vitality Eco 8 Ext mit Deore XT-Komponenten und bin total zufrieden. Es würde mich wundern, wenn das Kreidler im Test schlecht abschneiden würde.

  29. Que tonteria si la bicicleta es para ejercitarse

  30. Warum wurde nicht das vanmoof s3 getestet???

  31. Der Putz Eimer April 7, 2021 @ 12:06 am

    Wer braucht ein e bike oder so wenn man ein Muskel packt in den Beinen hat zb wie ich

Leave a comment

Your email address will not be published.


*